Heidinger Greentec – die Zukunft im Blick

Seit dem Jahr 2005 gelten die im Kyoto-Protokoll erklärten Anstrengungen zur Verringerung der CO2 Emissionen und zur Energieeinsparung als verbindlich. Um die ambitionierten Ziele zu erreichen wurde neben Kraftwerken und Strassenverkehr bald auch die Gebäude- und Klimatechnik sowie die energetische Optimierung der Industrie zu einem bestimmenden Thema.
Es geht um den Schutz unserer Umwelt, um unsere Gesundheit und um den sparsamen Umgang mit wertvollen Ressourcen. Unser Geschäftsbereich Greentec bildet genau diese Zielsetzungen ab und bietet innovative und synergische Lösungen – mit neuester Technologie und interdisziplinären Denken.


KWKK – Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung

So geht das: Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung made by Heidinger
Die KWKK-Technologie koppelt die Gewinnung von Wärme-, Energie- und Kälte. Besonders in Industrieanlagen, bzw. spezifischen Prozesskühlungssystemen lassen sich erhebliche Einsparungspotentiale realisieren und die Energieeffizienz erheblich verbessern.
 Zum Beispiel mit dieser KWKK-Anlage, konzipiert & realisiert durch Heidinger:

 

  • 2 x Blockheizkraftwerk zur gleichzeitigen Erzeugung von elektrischer Energie (je 405 kW) und Wärmeenergie (je 538 kW) mit Warmwasserspeicher – Gesamtwirkungsgrad der Anlage 90,23%.
  • Wärmeversorgungsanlage mit Wärmeschiene zur Versorgung der Gebäudeheizungen der Raumlufttechnischen Anlagen und der Lufterhitzer der bestehenden Hallen sowie der Energieversorgung der Kälteerzeugungsanlage.
  • Die Kälteerzeugung mit ~ 700 kW Kälteleistung erfolgt über eine Absorptionskältemaschine und Rückkühler mit Sprühbefeuchtung – (Leistung je Rückkühler 850 kW) auf dem Dach für die Gebäudekühlung der bestehenden Hallen und der Maschinenkühlung.
Absorbtionskältemaschine - aus Wärme (BHKW) wird Kälte erzeugt. Kälteleistung 600 KW

Alles nur eine Frage der Absorption.
Absorbtionskältemaschinen von Heidinger

Wärme die zur Kälte wird
Ca. 90% der weltweit eingesetzten Kältesysteme basieren auf herkömmlichen Kompressionskältegeräten, die direkt durch elektrische Energie betrieben werden. Wo immer dies möglich ist, setzt Heidinger auf energiesparende Kraft-Wärme-Kältekopplung – ein Kernpunkt dieser Technologie ist die Umwandlung von Wärme in nutzbare Kälte mittels sog. Absorbtionskältemaschinen. Besonders im industriellen Umfeld, wo oftmals hohe Wärmeenergieaufkommen und die Anforderungen präziser Prozesskühlung zusammentreffen, können unsere erfahrenen Fachkräfte durch eine gut abgestimmte Auslegung und Systemkalibrierung immense Sparpotentiale realisieren.

Absorbtionskältemaschine - aus Wärme (BHKW) wird Kälte erzeugt. Kälteleistung 600 KW
Absorbtionskältemaschine (aus Wärme BHKW wird Kälte erzeugt) Kälteleistung 600 KW

Bring the Power back!

Wärmerückgewinnung
Die hohe Kunst, ein System mit optimalen Nutzungsgrad zu entwerfen, liegt u.a. in der richtigen Skalierung und dem intelligenten Mix der eingesetzten Techniken. Als Abrundung oder auch als Alternative zur hocheffizienten Kälteabsorption hat das Heidinger-Team die  Technologie der Wärmerückgewinnung kontinuierlich fortentwickelt. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Kühl- und Klimatechnik gelingt es uns die bei der Kühlung entstehende Abwärme im hohen Grad nutzbar zu machen, z.B. zur Heißwasserbereitung und Heizung. Wir bauen und montieren punktgenau konzipierte Anlagen für jede Anforderung und jeden architektonischen Zuschnitt – und genau das schätzen unsere Kunden.

Lüftungs- und Klimasystem mit 55.000 m3/h und integrierter Wärmerückgewinnung
Lüftungs- und Klimasystem mit 55.000 m3/h und integrierter Wärmerückgewinnung
Lüftungs- und Klimasystem mit 55.000 m3/h und integrierter Wärmerückgewinnung
Wärmepumpenaggregat mit stufenloser Leistungsregelung zur Kühlung der Produktionsprozesse und gleichzeitiger Nutzung der Abwärme zum Beheizen des Gebäudes

Höchste Zeit für alternative Kältemittel.

Kennen Sie GWP?
GWP bezeichnet das sog. "Global Warming Potential", beschreibt also die Umweltschädlichkeit eines Stoffes. Im Zuge dessen sind so genannte fluorierte Kältemittel in den Fokus gerückt. Jahrzehntelang gab es kaum eine Alternative zu "halogenierten" Kältemitteln. Tatsächlich schädigen diese Gase die Ozonschicht und verfügen über ein hohes Treibhauspotential. Höchste Zeit also neue Kältemittel mit 0 GWP einzusetzen – im Falle von "R717", dem Kältetechniker-Fachbegriff für Ammoniak (NH3) handelt es sich jedoch eher um ein "Comeback". Ammoniak ist eines der ältesten Kältemittel und kam bereits in Carl von Lindes Ammoniakkältemaschine zum Einsatz. Ab 2020 dürfen laut der F-Gase-Verordnung keine neuen Kälteanlagen mit HFKW Betriebsstoffen (halogenierten Fluor-Kohlenwasserstoffen) errichtet werden, die mehr als 2500 GWP aufweisen. Da der Einsatz dieser Stoffe auch bei Bestandsanlagen absehbar beschränkt werden wird, wird es höchste Zeit umzusteigen. Falls Sie Fragen zu diesem Thema oder Ihrer "Altanlage" haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf – wir beraten Sie gerne.

Absorbtionskältemaschine - aus Wärme (BHKW) wird Kälte erzeugt. Kälteleistung 600 KW

Intelligente Steuerung

Perfekt integriert und auf Effizienz programmiert
Wer sich über den aktuellen technischen Stand intelligenter Steuerungstechnik informiert, kommt an den Begriffen Industrie 4.0 und IoT (Internet of things) einfach nicht vorbei. Durch die optimale Vernetzung unserer innovativen Steuerungstechnik und die tiefe Implementierung in die technische Umgebung, realisieren wir nicht nur ein Optimum an Effizienz. Steuerungstechnik von Heidinger bietet Ihnen alle Vorzüge, die Sie von einem zeitgemäßen System erwarten können: Datentransparenz, optionale Assistenzsysteme, Skalierbarkeit, offene Schnittstellen. Mit unserem eigenen Aufbau der Steuerungstechnik und der sorgsamen Auswahl der Komponenten gewährleisten wir ein Höchstmaß an Qualität. Und natürlich sind wir stets offen für Ihre Visionen und die gemeinsame Entwicklung der verbundenen Systeme.

  • Intelligentes & energieeffizientes Zusammenspiel von Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik, sowie der technischen Peripherie unserer Kunden
  • Maßgeschneiderte Programmierung der Steuerungstechnik aus eigenem Haus je nach Kundenanforderung
  • Schaltschrankbau für unsere kälte-, klima- und lüftungstechnischen Lösungen im eigenen Haus
  • Ausschließlicher Einsatz von Komponenten namhafter Hersteller
  • Anlagenfernüberwachung möglich für ständige Kontrolle des effizienten und störungsfreien Betriebes der Anlage
Präzisionsklimaanlage

Frei durchatmen.
Lüftungstechnik von Heidinger.

Gut gelüftet
Ab wann ist die Luft in einem Raum eigentlich "gut"?  Wer es ganz genau wissen möchte, kann einen Blick in die Richtlinien des VDI werfen –  in VDI 6022 / Blatt 3 sind Raumluftqualität und die Beurteilung der Raumluftqualität präzise definiert. Tatsächlich gibt es kaum einen Bereich, der so wichtig für unsere Gesundheit ist, wie die Qualität unserer Atemluft – und auf diesem Gebiet sind wir wahrhaft Experten. Heidinger bietet Ihnen:

  • Be- / Entlüftung von bspw. Produktionshallen / Büroräumen
  • Planung & Auslegung mit modernster gebäudetechnischer Planungssoftware aus eigenem Haus und jahrzehntelanger Erfahrung
  • Raumlufttechnische Anlagen mit Hocheffizienz-Wärmerückgewinnungseinheiten
  • Ausschließlicher Einsatz hochwertiger Lüftungstechnik, die die höchsten Standards der aktuellen Energieeffizienzrichtlinien erfüllt oder übererfüllt
  • Reinrauminstallationen
  • Maschinenabsaugungen
Präzisionsklimaanlage
Zugfreie Luftverteilung über Textilschlaeuche
Präzisionsklimaanlage
Perfekt angepasste Lösungen für Produktions- , Lager- und Montagehallen jeder Grösse und Spezifikation

Die Experten für Kälte, Klima und Verfahrenstechnik